Chanel

chanel-onlineshop

Entdecken Sie ausgewählte CHANEL Beauty-Produkte im Chanel onlineshop.

Chanel onlineshop

Entdecke jetzt das große Beautysortiment von Chanel. Legendäre Parfüms wie Chanel No. 5, Gabrielle oder Coco Mademoiselle, Körpercremes und andere Kosmetikprodukte von Chanel.

Neben eleganten Prêt-a-Porter und außergewöhnlichen Haute-Couture-Entwürfen, die seit Anbeginn der Label-Geschichte unverkennbar für Pariser Chic stehen, bietet Chanel auch eine hochwertige Kosmetik- und Duft-Linie. Sie ergänzt die Mode des französischen Traditionshauses auf perfekte Weise und kommuniziert ebenso wie die textilen Entwürfe zeitlose Eleganz und Stilbewusstsein.

Das ineinander verschränkte Doppel-C, Logo der Brand und weltweit bekanntes Symbol für zeitlose, weibliche Eleganz, die sich auf Understatement und der Reduktion aufs Wesentliche gründet, ist Sinnbild für den Stil der traditionsverbundenen, französischen Luxusmarke. Da ein gepflegtes Äußeren die perfekte Ergänzung für modische Extravaganz ist, umfasst das Brand-Portfolio von Chanel nicht nur exklusive Bekleidung, sondern auch edle Düfte und luxuriöse Kosmetikprodukte.

Das Portfolio wird stetig um neue Kreationen erweitert. Akzentuiert mit ungewöhnlichen Nuancen werden sie immer wieder neu aufgelegt und an aktuelle Trends angepasst. Dekorative Kosmetik als auch hochwertige Hautpflegeprodukte wie Cremes, Tonics oder Seren gehören ebenso zum Chanel Beauty-Sortiment wie exklusive Körper- und Haarpflegeprodukte.

Die Geschichte von Chanel

Schon zu Lebzeiten wurde Gabrielle Chanel, genannt Coco, zur Legende. Ihr Erfolg basierte auf ihrem Talent, aber auch auf ihrer Lust an und ihre Energie bei der Arbeit.

Am besten versteht man Coco Chanel und ihr Wirken, wenn man sich ihre Herkunft vor Augen hält – ihre einsamen und harten Kindheitsjahre, während derer sich ihre Phantasie, ihr eiserner Wille und ihr Durchhaltevermögen entwickeln. Gabrielle Chanel kommt am 19. August 1883 in Saumur zur Welt. Ihr Vater, Henri Chanel, ein Straßenhändler, ist unzuverlässig und kann nicht für die Familie sorgen.

Als Gabrielles Mutter an Tuberkulose stirbt, kommt ihre Tochter, die gerade einmal zwölf Jahre alt ist, in ein Waisenhaus. Ihren Vater sieht sie nie wieder. Später wird sie über ihre Vergangenheit verschiedene Geschichten erfinden, um die beklemmende Erinnerung an die Kindheit auszulöschen.

Im Jahr 1910, gerade einmal 27 Jahre alt, verwirklicht sie ihren Traum und eröffnet ihre erste Boutique „Chanel Modes“ in der Pariser Rue Cambon 21. Ermutigt und finanziert wird sie dabei von ihrem Lebensgefährten Arthur Capel.

1915 wagt Gabrielle Chanel den letzten Schritt auf dem Weg als Modeschöpferin und gründet ihr erstes Modehaus in Biarritz. Zum Erfolg beigetragen hat sicherlich der Umstand, dass sich die damalige Mode-Ikone Baronin Rothschild gerade zu dieser Zeit mit Designer Paul Poiret überwirft, die bis dahin unangefochtene Autorität in Modefragen. Die Baronin und viele ihrer Freundinnen schenken nun Chanel ihr Vertrauen.

Ihre Mode ist revolutionär und definiert nicht nur jegliche Konzeption von Kleidung neu, sondern führt auch zu einer neuen Lebensart. Weder Korsett noch Fischbein engen den Körper ein. Die Röcke sind weit und die Matrosenblusen weich und lang sowie mit großen Taschen und tiefem Armansatz versehen.

chanel-onlineshop

Das Parfum N° 5

1920 lernt Mademoiselle Chanel in Grasse den Parfumeur Ernest Beaux kennen. Sie spürt, dass seine Vorstellung von der Konzeption eines Parfums revolutionär ist: Er lehnt wie sie den Gedanken an ein Parfum ab, das den Duft einer einzigen Blume reproduziert – üblich in der damaligen Zeit. Coco Chanel will „ein Parfum für Frauen, das den Duft der Frauen trägt.“ Unter den Flakons, die ihr Ernest Beaux zur Begutachtung vorlegt, wählt Mademoiselle Chanel den mit der Nummer 5 aus – ein weltberühmtes Produkt ist geboren.

Das Parfum N° 5, das 1921 auf den Markt gebracht wird, ist das erste Parfum, das Aldehyde in starker Konzentration enthält. Diese synthetischen Komponenten bewirken bei natürlichen Stoffen eine Diffusionskraft, die dem Parfum gewissermaßen Schwung verleiht. Die Duftzusammensetzung wird abstrakter und kann nicht mehr sofort mit dem Duft einer einzigen Blume verbunden werden.